WIR FERTIGEN IHR FÖRDERBAND NACH MASS
nicht teurer als vergleichbare Standardausführungen

Systemerweiterung Tunnelmetalldetektor

Zusätzlich zum bewährten Plattenmetalldetektor haben wir nun auch ein Tunnelmetalldetektor in unser modul2 Förderbandsystem integriert. Die Suchspule des Herstellers Öffnet externen Link in neuem FensterMESUTRONIC arbeitet höchst präzise. Die Tunnelausführung wird eingesetzt, wenn die zu erkennende Metallverschmutzung in großem Abstand zur Gurtoberfläche erwartet wird. Anwendungen z.B. im Bereich Medizintechnik, verpackte Nahrungsmittel...

 

 

_____________________________________________________________

Thema Energieeffizienz:

fimatech Gliedergurt-Förderband top bei Energieeffizienz durch ROSYNC GreenDrive Technology. Unsere Förderbänder werden von einem patentierten Öffnet internen Link im aktuellen FensterEnergiespar-Kleinmotor des deutschen Herstellers Öffnet externen Link in neuem FensterROTEK GmbH angetrieben. Der Wirkungsgrad dieses Drehstrom-Synchronmotors liegt bei 90%. Zum Vergleich: Herkömmliche Drehstrommotoren arbeiten mit ca. 60% Wirkungsgrad.

Mit Ihrer Entscheidung für ein fimatech Förderband sparen Sie Energiekosten!

Beispiel:

Ein fimatech modul2 Förderband mit Öffnet externen Link in neuem FensterROSYNC Antrieb hat bei einer Abgabeleistung von 50W eine Aufnahmeleistung von 55W. Ein Förderband mit gleichen Abmessungen und einem 100W Standardantrieb kommt auf eine Aufnahmeleistung von 160W.

Bei 8000 Betriebsstunden im Jahr und einem Strompreis von 23 Cent/kWh verbraucht das fimatech Förderband elektrische Energie für 101,-- Euro, das Vergleichsförderband kostet in diesem Zeitraum 294,-- Euro.

Beim Einsatz von 10-20 Stück fimatech Förderbändern mit 50W ROSYNC Motor ergibt sich pro Jahr eine Einsparung bei den Stromkosten von 2000,-- bis 4000,-- Euro!

(Ältere und einfache Förderbänder sind meist mit einem 180W Motor ausgerüstet. Ein Vergleich bringt eine noch wesentlich höhere Einsparung. Eine Ersatzinvestition kann sich oft lohnen).

 

Zusätzlich leisten Sie noch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz:

Der Einsatz eines einzigen Drehstrom-Synchronmotors mit einer Leistung von 50 Watt sorgt dafür, dass im Jahr 150kg CO2 weniger erzeugt werden als durch einen herkömmlichen Motor gleicher Leistung. Zitat Öffnet externen Link in neuem FensterROTEK GmbH.